Ungenutzte Chancen, Teil 3: Security Governance

Verrückt: Weniger Sicherheit kostet mehr.

Sie denken: "Na, diese Sprüche kennen wir schon" - stimmt; nur warum handelt dann keiner danach?
Sie antworten: "Ganz einfach, weil's so kompliziert und teuer ist." - das wiederum stimmt nicht, man muß es nur richtig anfangen.

 

In den vergangenen Jahren wurde die strategische Bedeutung der EDV für viele Unternehmen offensichtlich, und ebenso ihre Verletzlichkeit. Konsequenterweise erlebte die IT Security eine große Aufwertung, allerdings hat sie sich teilweise verselbständigt bis hin zur Behinderung der Unternehmensziele.

Die methodischen Instrumente der IT Governance sollen nun “...den optimalen Betrieb zur Erreichung der Unternehmensziele sicherzustellen und Strategien für die zukünftige Erweiterung des Geschäftsbetriebes zu schaffen.” (wikipedia).

Eng mit diesem Thema verknüpft ist das Feld der IT Compliance, bei der “...die Einhaltung der gesetzlichen, unternehmensinternen und vertraglichen Regelungen im Bereich der IT-Landschaft” (wikipedia) im Vordergrund steht.

 

Angebotene Leistungen

Erstellung, Prüfung und Pflege von

  • IT Leitlinien,
  • IT Security Strategien,
    Sicherheitsleitlinien
  • Business Continuity Planung
    inklusive
    Impact Analysis und
    Risk Analysis
  • Begleitung bei Produktzertifizierungen nach Common Criteria

Methodische Grundlagen:

  • ITIL
  • IT Grunschutz
  • ISO 27001
  • CoBIT
  • Common Criteria

SeitTest-Zertifikat